Pausentag in Bad Schandau

Heute ist wieder ein Thermentag: Wie geplant chillen wir den ganzen Tag in der Toscana-Therme.

Mit dem Bus von der Schrammsteinbause, der (außer Dienstags und Donnerstags) den Umweg über Smilka an der tschechischen Grenz nimmt, fahren wir nach Bad Schandau zum Personenaufzug.

image

Dieser elektrische, freistehende Aufzug aus dem Jahr 1905 – eine Herausforderung für uns zwei Höhenjunkies – bringt uns 50 Meter nach oben mit einer tollen Aussicht über den Ort und das Elbtal.

image

Wieder unten, sind es dann nur ein paar Meter zur Therme.

Essen in Bad Schandau ist gar nicht so leicht. Es gibt zwar viele Restaurants, aber anscheinend haben wir zur gleichen Zeit mit allen anderen Besuchern von Bad Schandau die gleiche Idee. Im Gasthof zum Bären munden uns Geselchtes und Wildschweinbraten  – kurz bevor auch hier die Hütte voll ist, haben wir noch einen Platz ergattert.

Zurück zur Schrammsteinbaude geht es dann mit dem Taxi – der letzte Bus fährt nämlich schon kurz vor sechs.

Ach ja – Klugscheißmodus ein: Die Schrammsteine sind eine bekannte Felsformation hier bei Bad Schandau. Und eine Baude ist das ostdeutsche/tschechische Wort für Hütte oder Bude.

Webseite Toscana-Therme

Schreibe eine Antwort