Stau im Fjord, Trolle im Berg

Heute regnet es so richtig. Also sind wir bis in den frühen Nachmittag (fast) nur faul. Fast, weil vormittags gleich vier Schiffe (drei Kreuzfahrer und ein Postschiff) hier im Geiranger-Fjord einlaufen.

image
(Da das nicht in den Fokus der Kamera ging, mussten wir zwei Fotos zusammenbauen).

Nachmittags – immer noch bei (weniger) Regen – spazieren wir dann wieder in den Ort und setzen uns ins Straßencafé, um über die Kreuzfahrttouristen zu lästern. Mal wieder stellen wir fest, dass die Seereise mit den Hurtigruten auf der MS Vesterålen eine tolle Erfahrung war, wir aber keine Ambitionen haben, nun zu Kreuzfahrern zu werden.

Auf dem Weg zurück zur Hütte wird uns aber etwas Anderes klar:

image

Wenn man die Wolken in den Berghängen und Baumwipfeln so betrachtet, versteht man, dass Norwegen das Land der Trolle ist, die hier nahezu allgegenwärtig sind (Wir haben wahrscheinlich heute welche gesehen 😉).

Zum Abendessen wir gekocht.

image

In der Kochnische auf der Veranda unserer Hütte entsteht ein Pfanneneintopf aus Nudeln, Kartoffeln, Paprika und Schafssalami.

image

Morgen fahren wir hier wieder los. Wir hoffen, dass es der Wettertroll gut mit uns meint. Die Vorhersage ändert sich da gerade im 2-Stunden-Abstand.

Schreibe eine Antwort